Antistatikum für Strahlmittel 2020-10-05T11:46:35+00:00

Anti-Statikum für kryogene Entgratungsanlagen

In der kryogenen Strahlentgratungsanwendung kann es während des Bearbeitungsprozesses zu statischen Aufladungen (z.B. bei Strahlmittel minderer Qualität, neu zugeführtem Strahlmittel während der ersten Bearbeitungszyklen des Tages oder bei der Bearbeitung von Silikonartikeln) kommen. Dies führt zu Strahlmittel- und Staubanhaftungen auf den bearbeiteten Chargenartikeln und zu Ansammlungen von Strahlmittel in der Bearbeitungstrommel. Beim Entladeprozess wird folglich Strahlmittel aus der Maschine herausgeführt und die Charge muß in Form von zusätzlichen Wasch- oder Vibrationssiebanwendungen nachbearbeitet werden.

Zur Lösung dieses Problems empfehlen wir Emsodur Anti-Stat, welches eine mögliche statische Aufladung von Strahlmittel in der Strahlmaschine vorbeugt und ein Anhaften von Strahlkörnern und Staub auf den Chargenartikeln reduziert. Zudem wird durch das effizientere Strahlen die Lebensdauer des Strahlmittels erhöht.

Gerne erhalten wie dazu Ihre Anfrage!

■ Emsodur Anti-Stat:

Reduzierte statische Aufladung des
Strahlmittels durch konstante
Einspritzung im Strahlprozess

Ermöglicht ein nahezu staubfreies
Strahlen & verhindert, daß Staub
an den Teilen haften bleibt

Datenblatt